Hallo, es gibt wieder einen Mal-Workshop am Möhnesee!

Vom 29.Juli 2019. bis 02.August 2019 – montags bis freitags! Weg vom Alltag, eintauchen in Farbe, experimentieren! Niemand muss auf die Uhr schauen, der Werkraum steht Euch 24 Stunden zur Verfügung. 

 

Wo? Im AWO Haus an dem Möhnesee, Anmeldung unter 02924 878750, Petra Herbst.

Wer? Jede/r der in Farbe eintauchen möchte, der 4 Tage nur für sich seine Gefühle in Farbe und Form ausdrücken möchte.

Dozentin: Petra Kook, www.Kookismus.de

https://www.facebook.com/events/2302362576644999/

Haben Sie Interesse?

Eine Anmeldung ist bis zum 30. Juni 2019 möglich!

Rufen Sie mich an: 01729988543

Das Dingsda – eine Liebeserklärung an Werl

Das Dingsda – eine Liebeserklärung an Werl

 

Die Gruppe 5 der Kunstwerkstatt Werl e.V. und Ehemalige, haben aus eigener Kraft mit viel Liebe und Begeisterung ein Buch gemalt, geschrieben. Es heißt „das Dingsda – unterwegs im Universum von Werl“.

 

Erst einmal musste ein Titel gefunden werden. Das ging schnell, denn eine junge pakistanische Teilnehmerin, die erst dabei war Deutsch zu erlernen, fragte  nicht nur einmal „Und das da!“ – Bis dann die Gruppe antwortete, „meinst Du das Dingsda?“Dann aber musste das Dingsda einen Körper bekommen. Fest stand es sollte kein erkennbares Wesen sein, Ideen wurden entwickelt, Skizzen gemacht. Um abzustimmen, wurde eine Dingsda WhatsApp. Demokratisch war unser Dingsda geboren. Yasmin Karim, eine ehemalige Malschülerin (vor Jahren hieß die Kunstwerkstatt noch Malschule), hat dann endgültig  das Dingsda dann in Form gebracht. Liebevoll hat sie jeweils zu den Streifzügen dem Dingsda eine andere Mimik gegeben. Genial!

Die Kunstwerkstattteilnehmer haben erst einmal Werl und Umgebung entdeckt, sind auf Fotosafari gegangen. Die gesammelten Impressionen wurden bildnerisch in unterschiedlichen Techniken festgehalten. Natürlich wurde auch zu der Geschichte Werls recherchiert. Surge Werl, so lernten wir, ist kein Schimpfwort. Wer ein Schwein im Stall hatte, war reich. Es heißt ja heute noch „Schwein gehab t“.

Dies Projekt war nur durch viele ehrenamtliche Helfer, durch Sponsoren – die das Konzept unserer Kunstwerkstatt schätzen und unterstürzen möglich.

Projektleitung: Petra Kook, bildende Künstlerin und künstlerische Leitung der Kunstwerkstatt

Gestaltung: Yasmin Karim, Art Direktorin, Illustratorin und Autorin , siehe Bericht WP

 

 

 

Die Liebeserklärung an Werl im Jubiläumsjahr, 800 Jahre Werl, können Sie unter der                              ISBN Nr.  ISBN: 978-3-00-059422-9 erwerben. Der Erlös geht an den Sozialfonds der Kunstwerkstatt Werl e.V. Malschule und kommt wieder jungen Menschen zu Gute. ISBN: 978-3-00-059422-9

Malen und Experimentieren an dem Möhnesee

Vom 21. bis zum 25. August, 2017 gibt es eine Neuauflage der Reihe Malen, Experimentieren, den Kopf ausschalten und den Bauch sprechen lassen. 

 

Ein Workshop am der Möhnesee im Schnapp’s Hof.

Das AWO Haus liegt direkt am See, der Atelierraum steht uns 24 Stunden zur Verfügung. Der Blick auf den Möhnesee, die Natur, das Plätschern des Wassers, all das wird Menschen die ihre eigene Formen- und Farbensprache suchen, von dem Alltagsgeschehen ablenken. Die Sichtweise der Dinge wird sich verändern und lässt Experimente zu. Einfach mutig andere Wege in der Kunst gehen.

 

 

  • Gedanken, Gefühle, Erinnerungen, Träume, Sehnsüchte, Visionen  –  in Farbkompositionen – in Konkurrenz stehend oder harmonische Rhythmen – ausdrücken.
  • Einfach einlassen auf ein Bild, einen Text – mit der Gefahr zu scheitern, aber auch mit der tiefen Zufriedenheit, wenn etwas Einmaliges, Wunderbares entsteht.

 

  • Der Workshop Malen am Möhnesee ist eine Reise ins Unbekannte.

 

Wenn Sie Interesse haben mitzumachen, 2 Plätze sind frei geworden. Rufen Sie mich an:

Petra Kook

01729988543

kookismus@t-online.de

Malen und Experimentieren an dem Möhnesee

Vom 15.8. bis 19.8.2016 bietet Petra Kook wieder einen Workshop an dem Möhnesee an.

Unter dem Motto „ Spuren – solche, die wir ich hinterlassen haben und auch solche, die uns auf unserem Lebensweg begleitet haben” werden spielerisch neue Kunstwerke entstehen.

Ein Sammeln von Gedanken, Gefühlen, Erinnerungen – die wir in Farbe und Formen ausdrücken.

–         Einfach einlassen auf ein Bild, einen Text – mit der Gefahr zu scheitern, aber auch mit der tiefen Zufriedenheit, wenn etwas Einmaliges, Wunderbares entsteht.

–         Der Workshop Malen am Möhnesee ist eine Reise ins Unbekannte.

 

Das AWO Haus liegt direkt am Möhnesee, der Atelierraum steht uns durchgehend zur Verfügung. Der Blick auf den Möhnesee, die Natur, das Plätschern des Wassers, all das wird Menschen, die ihre eigene Formen- und Farbensprache suchen, von dem Alltagsgeschehen ablenken. Die Sichtweise der Dinge wird sich verändern und lässt Experimente zu. Einfach mutig andere Wege in der Kunst gehen.

 

Wenn Sie Interesse haben mitzumachen, 2 Plätze sind frei geworden. Rufen Sie mich an:

Petra Kook

01729988543

kookismus@t-online.de

www.kookismus.de